Ein Mann, 55 Jahre, kommt wegen starken Blutdruckschwankungen. Er ist sportlich, aktiv, lebt gesundheitsbewusst. Es gibt keinen organischen Hintergrund für diese hohen Blutdruckkrisen.
Biographisch finden sich Phasen, in denen es ihm durch familiäre Umstände schlecht ging. Möglicherweise hängt der hohe Blutdruck damit zusammen, aber ganz sicher lässt sich das nicht zuordnen.

Gibt es noch andere „Baustellen“ bei ihm?

Asthma seit der Kindheit, heute einigermaßen unter Kontrolle mit dem Notfall-Kortison in der Tasche. Abgesehen davon ist alles gut.
Die Herausforderung an uns beide ist, dass wir der Regulationsstörung auf die Schliche kommen müssen. Diagnostisch finden sich keine Hinweise. Wir begeben uns also gemeinsam auf die Suche und beobachten. Erst wenn ich es verstanden habe, kann ich eine passende Verschreibung für ihn machen und dies erreichen wir gemeinsam.