Meine Rechnungsstellung erfolgt immer privat. Die Rechnung versende ich im Anschluß an meine Nachbearbeitung direkt an meine Patienten.

Diese Rechnung können Sie Ihrer Krankenkasse einreichen. Abhängig von Ihren persönlichen vertraglichen Vereinbarungen erstattet Ihre Krankenkasse in vollem Umfang oder nur zu einem bestimmten Anteil.

Eine „Erstanamnese“ dauert in der Regel 2 Stunden und kostet 195 Euro

für Kinder bis zum 12. Lebensjahr 165 Euro

 

Für die Folgetermine reserviere ich 40 Minuten und berechne dafür 50 Euro

Sollten diese Verlaufskontrollen mehr Zeit beanspruchen, wird das Honorar entsprechend des zeitlichen Mehraufwands angepasst.

 

Für Gespräche mit Anghörigen ohne Anwesenheit des betroffenen Patienten oder des Kindes berechne ich 50 Euro / 30 min.

Die Versäumnispauschale für reservierte Termine beträgt 50 % der anfallenden Honorarkosten, wenn Sie Ihren Termin nicht spätestens am vorausgehenden Werktag abgesagt haben.

 

Meine Leistungen rechne ich ab über das „Leistungsverzeichnis klassische Homöopathie“ (LVKH) in Analogie zum „Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker“ (GeBüH). Das GeBüH wurde mit der Umstellung auf Euro im Jahr 2002 von einigen Krankenkassen an die aktuellen Preisentwicklungen angepasst. Wenn im Vertrag mit Ihrer Krankenkasse nicht anders vermerkt, gilt üblicherweise eine Vereinbarung aus dem Jahr 1985. Es liegt tatsächlich im Ermessen der einzelnen Krankenkassen bzw. an Ihrer vertraglichen Vereinbarung mit Ihrer Krankenkasse, in welchem Umfang die homöopathischen Therapieleistungen erstattet werden. Anders als bei der Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ) ist das Verzeichnis der Heilpraktiker lediglich eine Orientierung ohne Rechtsverbindlichkeit für die Krankenkassen. Sprechen Sie deshalb am besten vor Ihrem ersten Termin bei mir mit Ihrer Krankenkasse.