Klassische Homöopathie

Guter Schlaf! Das wäre ein Traum! - „Ich kann nicht schlafen….ich liege die ganze Nacht wach.“ - „Ich wache um 3 Uhr auf und schlafe erst morgens wieder ein, dann klingelt mein Wecker und ich bin völlig fertig.“ - „Abends bin ich hundemüde, aber sobald ich im Bett liege, fängt mein Kopfkino an. Ich schlafe erst gegen 3-4 Uhr ein. Der Tag ist für mich gelaufen.“ - „Ich schlafe entspannt ein, aber irgendwann nachts schrecke ich hoch mit Herzrasen, Schweißausbruch…das war's dann fürs erste mit Schlafen. Ich brauche ewig, bis ich wieder runterfahren kann, obwohl ich das ganze Programm an Entspannung und Mediation durchgehe.“  - „Irgendwann wache ich auf, weil ich zur Toilette muss. Wenn ich danach wieder ins Bett gehe, gehen mir alle unerledigten Aufgaben durch den Kopf und lassen sich nicht mehr abstellen.“ - „Seit der Menopause schlafe ich keine Nacht mehr durch.“  

Schlafstörungen sind quälend, erschöpfend, anstrengend. In der homöopathischen Behandlung suchen wir zusammen nach den Hintergründen, durch die sich Schlafstörungen entwickelt haben. Dabei wird das persönliche Muster der Schlafstörung mit all seinen Begleitphänomenen berücksichtigt. Aus diesem Störungsmuster lässt sich (in der homöopathischen Anamnese) eine Verschreibung ableiten, die dem müden Menschen zu mehr Erholung verhilft.