Wir leben in einer ereignissreichen und besorgniserregenden Zeit. Ich versuche deshalb, Informationen so distanziert und unemotional wie möglich zu finden, zu sichten und auszuwerten. Selbst die Menschen, die beruflich mit Corona- und anderen Grippeviren befasst sind, konnten anfangs und vermutlich auch jetzt das ganze Ausmaß dieser Covid-19 bedingten Veränderungen nicht erfassen. Besorgt bin ich besonders durch meine Beobachtung, wie leicht wir alle zu manipulieren sind.

Je breiter das Spektrum der kontroversen Stimmen in den öffentlichen Medien ist, umso sicherer fühle ich mich. Aber auch ich kann mir im besten Falle eine „Meinung bilden“, da ich nicht die Möglichkeit habe, alle Quellen, Statistiken, Berichte, Fotos und Filme persönlich auf Wahrheitsgehalt und Objektivität zu überprüfen.

In der Schweiz gibt es ein Forschungs- und Informationsprojekt, das Swiss Propaganda Researchwelches zu geopolitischer Propaganda in Schweizer und internationalen Medien forscht.

Unter dem Link Fakten zu Covid-19 aktualisiert das Swiss Propaganda Research laufend eine sehr umfangreiche Liste vollständig referenzierter Fakten zu Covid-19, die eine realistische Risikobeurteilung ermöglichen sollte.